Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Einrichtungstipps für ein gemütliches Wohnen

Mojoliving StehlampenDie eigenen vier Wände sind so etwas wie ein sicherer Hafen. Hier können Sie sich erholen, Energie für den nächsten Tag tanken, aber auch einfach für einen Moment Abstand zum Alltag gewinnen. In den letzten Jahren ist das Interesse an Wohnkonzepten verschiedenster Art stetig gestiegen. Der Grund liegt im Bewusstsein der Menschen verankert. Immer mehr Verbraucher wünschen sich nämlich in diesen Tagen vor allem eine stille Oase, die ihnen die Möglichkeit der Entschleunigung bietet. Mit ausgefeilten Wohnkonzepten ist genau das möglich. In diesem Ratgeber erwarten Sie verschiedene Einrichtungsideen, die wir für Sie gesammelt haben und die vor allem dazu beitragen sollen, dass Ihre Wohnung gemütlicher wird.

Es muss Ihnen gefallen!

Einrichtungstipps für ein gemütliches WohnenEines möchten wir vorwegnehmen: Ihr Zuhause ist kein Möbelhaus und Sie müssen sich bei der Gestaltung auch keineswegs stur nach einem Trend oder einem bestimmten Konzept richten. Machen Sie das, was Ihnen gefällt und bewegen Sie sich daher auch in erster Linie in einer Stilrichtung, in der Sie sich wohlfühlen.

» Mehr Informationen

Natürlich können Sie sich Inspirationen holen und können sich bei der Zusammenstellung Ihrer Einrichtung beraten lassen. Das ist auch außerordentlich wichtig und empfehlenswert, aber Sie sollten sich nicht verbiegen. Wenn Ihnen klobige Holztische nicht gefallen, dann sollten Sie auch in Ihrer Wohnung darauf verzichten, auch wenn diese vielleicht besonders nachhaltig sind.

Verzichten Sie in Ihrem eigenen Zuhause zum Beispiel auch nicht auf eigene Erinnerungsstücke. Ganz gleich, ob es sich dabei um persönliche Bilder, Gemälde oder auch Mitbringsel aus dem Urlaub handelt. All das sollte in Ihrer Einrichtung einen Platz bekommen.

Kombinieren Sie verschiedene Materialien

Bei der Einrichtung einer Wohnung gibt es eine Vielzahl an Dingen zu beachten:

» Mehr Informationen
  1. Sie müssen sich wohlfühlen. Wählen Sie also in erster Linie Dinge aus, die Ihnen gefallen.
  2. Die Räume müssen funktional eingerichtet sein und Sie bei den zahlreichen alltäglichen Arbeiten unterstützen.
  3. Sie sollte Freiraum geben, damit Sie sich entfalten können.

Wie eine Wohnung genau wirkt, hängt in erster Linie davon ab, welche Materialien darin Anwendung finden. Grundsätzlich empfehlen wir Ihnen, sich nicht auf ein Material zu beschränken. Kombinieren Sie unterschiedliche Materialien wie Holz und Glas miteinander. Durch die Kombination der verschiedenen Materialien können Sie auch unterschiedliche Eigenschaften miteinander verbinden. Gerade bei Holz sollten Sie sich außerdem nicht auf einen Holzton beschränken. Kombinieren Sie verschiedene Holzarten miteinander. So erreichen Sie schon einmal eine enorme Abwechslung.

TIPP: Stimmen Sie die Holzfarbe immer mit der Raumgröße ab. In großen Räumen schaffen dunkle Möbel Gemütlichkeit, während in kleineren Zimmern in erster Linie helle Hölzer ihren Platz finden sollten.

Holz werden Sie natürlich vor allem mit den Möbeln in Ihrem Zuhause einziehen lassen. Nehmen Sie sich bei der Auswahl der Möbel sehr viel Zeit und vermeiden Sie unbedingt, die Räume mit Möbelstücken zu überladen. Gerade bei den Möbeln gilt: Weniger ist mehr und Sie müssen längst nicht an jede Wand ein Möbelstück stellen. Wir zeigen Ihnen in der folgenden Tabelle, welche Möbelklassiker es für die Raumgestaltung gibt:

Zimmer Hinweise
Küche In der Küche sollten Sie durchaus auf eine Küchenzeile oder auch eine Einbauküche ausweichen. Beides bringt Ruhe in den Raum, sorgt aber auch für genügend Stauraum und gibt dem Zimmer eine Funktion.
Wohnzimmer Im Wohnzimmer ruhen Sie sich in erster Linie aus. Diese sollte den Möbeln auch anzusehen sein. Polstermöbel in Form von Sofa und Sessel sind Pflicht. Dagegen können Sie mit ruhigem Gewissen auf einen Couchtisch verzichten. Neben einer Wohnwand können Sie auch ein Sideboard oder ein Highboard einsetzen.
Diele In Diele und Flur ist der Spagat zwischen Einrichtung und Gemütlichkeit nicht immer leicht. Wählen Sie die Möbel nach Bedarf. Sie können auf eine klassische Garderobe, aber zum Beispiel auch auf Regale und Kommoden ausweichen.

Das richtige Licht

Von unschätzbarem Wert ist bei der Einrichtung der eigenen Wohnung das Licht. Licht ist entscheidend dafür, ob Sie sich in Ihrem Zuhause wohlfühlen, ob Sie entspannen und abschalten oder eben auch konzentriert arbeiten können. Bauen Sie in Ihrem Heim auf eine gelungene Mischung aus direktem und indirektem Licht.

» Mehr Informationen

WICHTIG: Indirektes Licht ist nicht ganz so hell wie direktes Licht. Es ist ein wenig abgedunkelt, weshalb es sehr behaglich aussieht. Es trägt aber auch dazu bei, dass dunkle Ecken im Heim vermieden werden.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie Sie direktes und indirektes Licht in Ihrem Zuhause aufgreifen. Für direktes Licht bieten sich beispielsweise folgende Leuchtmittel an:

  • Deckenlampen in Form von Kronleuchtern beispielsweise oder Spots und Strahler ohne Lampenschirm
  • Modelle ohne große Lampenschirme
  • Wandleuchten

Indirektes Licht fällt dadurch auf, dass es geschickt versteckt wird. Hierfür wird es beispielsweise hinter Möbelstücken, in Decken- und Fußbodenleisten eingelassen. Mittlerweile wird für indirektes Licht vorwiegend auf verschieden farbige LEDs gesetzt, da sie natürlich deutlich sparsamer und nachhaltiger sind. Sie können aber auch auf Kommoden oder anderen Möbeln indirekte Lichtquellen schaffen, in denen Sie auf Stehlampen mit einem farbigen Lampenschirm setzen.

Vor- und Nachteile von Stehlampen

Stehlampen gehören übrigens zu den wenigen Lampenformen, die in allen Wohnbereichen ihren Platz finden können, was einer von vielen Vorteile ist:

  • kann mit verschiedenen Leuchtmitteln betrieben werden
  • unterschiedliche Größen verfügbar
  • für direktes und indirektes Licht geeignet
  • in vielen Räumen einsetzbar
  • lässt sich jederzeit später einfach in den Raum integrieren
  • verschiedene Stilrichtungen verfügbar
  • Lichtleistung ist doch stark eingeschränkt

Auf die richtigen Accessoires kommt es an

Damit Sie sich rundum wohlfühlen und Ihre Wohnung ein einladendes Bild hinterlässt, ist es wichtig, dass Sie die richtigen Wohnaccessoires wählen. Wohnaccessoires schaffen immer eine gewisse Gemütlichkeit. Gleichzeitig untermauern Sie einen Einrichtungsstil. Sie können durch die Wahl der Wohndekoration Ihre Wohnung immer wieder an die Saison anpassen und die Dekoration variieren. Zeigen Sie sich aber auch hier nicht nur kreativ, sondern bleiben Sie Ihrem Geschmack treu. Accessoires bieten im Vorteil zu den Möbeln den Vorteil, dass Sie sich leichter austauschen lassen. Es gibt auch einige Wohnaccessoires, die einen funktionalen Nutzen haben. Hierzu gehören zum Beispiel die verschiedenen Kissen, Decken und Bezüge.

» Mehr Informationen

Weiterhin können Sie mit Teppichen ein Höchstmaß an Gemütlichkeit einziehen lassen. Gerade in Wohn- und Schlafräumen sind Teppiche gern gesehene Ergänzungen. Ein Must-Have, das heute eigentlich in keinem Wohnstil fehlen darf, sind Kerzen. Kerzen erhalten Sie in vielen Varianten als Stab- oder Stumpenkerze. Nicht nur im Winter sind sie gern gesehen. Auch an lauen Sommerabenden lassen Sie Gemütlichkeit aufkommen.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (68 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen