CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Bogenlampen – die Stehlampe mit Schwung

BogenlampenSich abends nach Feierabend in einen gemütlichen Sessel kuscheln, ein Glas Wein und ein gutes Buch zur Hand nehmen und einfach abschalten – das kann vielen zur völligen Glückseligkeit schon reichen. Wichtig ist nur, die richtige Leselampe dafür zur Verfügung zu haben. Diese sollte allerdings nicht nur den Zweck erfüllen, beim Lesen Licht zu spenden. Gleichzeitig sollte die Lampe auch optisch einiges hermachen und sich dekorativ in ihre Umgebung einfügen. Für die heimische Einrichtung bevorzugen immer mehr Leute Stehlampen, da diese flexibel einsetzbar und ohne Bohrungen installierbar sind. Doch der herkömmliche Deckenfluter, wie er in vielen Haushalten eingesetzt wird, hat ausgedient. Der neue Trend unter den Beleuchtungsmöglichkeiten heißt Bogenlampen. Diese sind in vielerlei Materialien und Stilen erhältlich.

Bogenlampe Test 2018

Ergebnisse 1 - 10 von 10

sortieren nach:

Raster Liste

Bogenlampen – im eigenen Zuhause vielseitig einsetzbar

BogenlampenWas viele nicht wissen: Die Bogenlampe ist eigentlich ein Kind der 70er Jahre. Im Jahrzehnt der Discomusik und der Blümchentapeten erlebte die Bogenleuchte ihre erste große Stunde. Wie viele andere Trends auch, konnte die Bogenlampe sich allerdings über das Jahrzehnt hinaus bewähren und blieb so kein Relikt der 70er. Bogenlampen haben ihren Namen der Form ihres Lampenhalses zu verdanken. Dieser ist nämlich, anders als bei vielen anderen Stehlampen, gebogen. Die Lampe steht also nicht aufrecht, sondern verläuft in einem Bogen. Am Ende des Bogens befindet sich der Lampenschirm. Aufgrund ihrer besonderen Form ist die Bogenlampe vielseitig einsetzbar.

Besonders, wenn man mit der eigenen Einrichtung an ein altes Landhaus erinnern möchte, empfiehlt es sich, die Bogenleuchte mit Sitzmöbeln aus Rattan zu kombinieren. Fügt man einige Kommoden in Weiß hinzu, die einen gewissen Shabby Chic besitzen, also gebraucht aussehen, ist der Landhausstil komplett.

Selbstverständlich sind Bogenleuchten aber auch für alle anderen Einrichtungsstile verwendbar. Vor allem modern eingerichtete Wohnungen und Büros erhalten durch den Einsatz von Bogenlampen einen leicht verspielten Charme. Der Bogen, den die Lampe macht, durchbricht die klare und strenge Linienführung eines modernen, minimalistischen Einrichtungsstils. Damit wird die Bogenlampe zum Hingucker.

Variante Hinweise
Einsatz als Leselampe Besonders gern wird sie als Leselampe verwendet, indem man sie beispielsweise hinter einen Sessel stellt. Dabei wird die Lampe so platziert, dass der Schirm über dem Sessel hängt und damit genug Licht zum Lesen spendet.
Bogenleuchten im Büro Genauso kann man die Bogenleuchte auch im Büro neben dem Schreibtisch platzieren. Der Bogen hängt über dem Schreibtisch und verbreitet auf diese Weise ausreichend Licht auf der Arbeitsfläche.
Die Bogenlampe im Esszimmer Immer mehr Menschen mit feinem Einrichtungssinn nutzen die Bogenlampe aber auch im Esszimmer. Dadurch, dass die Leuchte gebogen ist, kann man den Schirm der Lampe direkt über dem Esstisch platzieren. Damit erzielt man zwei Effekte: Der Tisch ist ausreichend ausgeleuchtet, um die Speisen darauf sowie die Menschen, die um den Tisch herum sitzen, gut sehen zu können. Andererseits erhellt man nicht den gesamten Raum. Das sorgt für eine angenehme, gemütliche Stimmung beim Abendessen. Häufig kann man diese Variante beispielsweise in einem alten Landhaus antreffen, das noch über ein separates, ausreichend großes Esszimmer verfügt. Je größer der Esstisch, desto ästhetischer kann die Wirkung einer oder zweier Bogenlampen sein.

Bogenlampen – Farbe und Material mit Bedacht wählen

Wie viele andere Stehlampen auch, sind Bogenleuchten in unterschiedlichen Materialien erhältlich. Folgende Materialien sind dabei unter anderem möglich:

  • Messing
  • Chrom
  • Kupfer
  • Edelstahl
  • Plastik

Zusätzlich sind unterschiedliche Materialien für die Lampenschirme möglich. Diese reichen von Papier über Plastik bis hin zu Metall. Je nach verwendetem Material, kann man auch ganz bestimmte Farben für die Bogenlampe wählen. Ist die Lampe beispielsweise aus Chrom gefertigt, erstrahlt die Lampe in einem besonders schönen, reinen Silber. Messing oder Kupfer hingegen können aussehen wie Gold, je nach Reinheit des Metalls. Besonders intensives Kupfer verbreitet manchmal auch ein schönes, strahlendes Orange. Soll die Lampe schwarz sein, kann allerdings auch Plastik sehr edel wirken. Im Endeffekt hat also bereits die Wahl des Materials einen entscheidenden Einfluss auf die Farbwirkung von Bogenleuchten. Wer es lieber dezent mag, kann die Bogenlampen auch in einem dezenten Farbton erwerben. Bogenleuchten mit einem Schirm in Schwarz, Weiß oder Grau sind zugleich stilvoll und zurückhaltend.

Gerade bei Bogenlampen aus Metall wird häufig mit gewissen Überzügen gearbeitet. Eine komplette Lampe aus Gold zu fertigen wäre für viele Hersteller viel zu teuer. Deshalb stellen sie die Lampe aus Edelstahl her, welchen sie dann golden überziehen. Das senkt nicht nur Produktionskosten, sondern kommt auch stilbewussten Käufern zugute. Eine Lampe in goldener Optik kann durch den Materialeinsatz billig erworben werden. Alternativ kann man auch im Sale nach hochwertigen Lampen suchen. Im Test fällt nämlich immer wieder auf, dass Lampen, die bloß einen Überzug besitzen, durch Stoßschäden viel schneller gebraucht aussehen als aus Reinmetall gefertigte Stücke. Die Angebote der Hersteller sind in solchen Aspekten meist sehr unterschiedlich, ein Vergleich lohnt sich also.

Bogenlampen – mit Dimmer das richtige Leuchtmittel wählen

Bei der Wahl der passenden Bogenlampe kommt es allerdings nicht nur auf die Farbe, sondern auch auf die Ausstattung an. Soll die Bogenlampe dimmbar sein, ist auch das Leuchtmittel entscheidend. Dimmbar bedeutet, dass man die Intensität und die Helligkeit des Lichtes stufenlos regeln kann. Wenn die Lampe mit einer LED betrieben wird, ist es wichtig, darauf zu achten, dass die Dimmbarkeit auf dem Leuchtmittel explizit ausgezeichnet ist. Denn standardmäßig kann eine LED nur gedimmt werden, wenn sie extra dafür vorgesehen wurde. Dementsprechend muss man, wenn man eine Bogenlampe mit Dimmer besitzt, das passende Leuchtmittel gleich mit besorgen.

Tipp: Im Test hat sich gezeigt, dass eine LED viel stromsparender ist als andere Leuchtmittel, dabei sind die Preise der Lampen nicht sehr viel höher. Wer seine Bogenlampe dimmbar bevorzugt, sollte zudem darauf achten, wo der Dimmer für die Lampe sitzt. Dadurch, dass die Lampe gebogen ist, ist die Distanz zum Lampenhals wesentlich größer als bei einer konventionellen Stehlampe. Denkbar wäre es, sich eine Bogenlampe zu kaufen, der eine Fernbedienung mit Dimmer beiliegt. So ist die Bogenlampe dimmbar, aber man muss nicht jedes Mal aufstehen, um die Helligkeit des Lichtes zu verändern.

Vor- und Nachteile einer Bogenlampe

  • ohne Bohrungen installierbar
  • tolle Optik
  • oftmals günstig erhältlich
  • nicht jede Bogenlampe ist dimmbar

Bogenlampen – online kaufen, Zeit und Nerven sparen

Wenn man über den Kauf einer Bogenlampe nachdenkt, sollte man erwägen, diesen Kauf in einem Shop im Internet zu tätigen. Dies hat einfach den Vorteil, dass man einen Preisvergleich verschiedener Hersteller vornehmen kann und so die passende Lampe günstig kaufen kann. Zusätzlich ist die Lieferung frei Haus ein unschlagbarer Vorteil des Onlinekaufs. Statt sich ein passendes Gefährt besorgen zu müssen und sich darum zu sorgen, ob man die Lampe heil nach Hause bekommt, beauftragt man einfach einen Spezialisten. Das spart Zeit und Nerven.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (56 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen