Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

LED Stehlampen – stilvoll Licht ins Dunkel bringen

LED StehlampenIn vielen Haushalten werden nicht nur Deckenleuchten verwendet, sondern auch Stehlampen. Diese haben den Vorteil, dass sie ohne Bohrungen flexibel platziert werden können. Das bedeutet, dass ihre Installation keinen Dreck oder Lärm verursacht. Dadurch, dass sie nicht fix irgendwo befestigt wird, ist eine Stehleuchte auch langfristig mobil, das heißt ihr Standort kann variabel verändert werden. Nach Abschaffung der Glühbirne wird in vielen Haushalten umgerüstet, was die Leuchtmittel für Lampen betrifft. Wer also bislang schon Fan von Stehlampen war, schafft sich nun am ehesten eine LED Stehlampe an. Diese birgt nicht nur den Vorteil, dass sie in unterschiedlichen Lichtstärken erworben werden kann, sie spart auch langfristig Strom. In LED Stehlampen zu investieren bedeutet also, langfristig bares Geld zu sparen.

LED Stehlampe Test 2018

Ergebnisse 1 - 31 von 31

sortieren nach:

Raster Liste

LED Stehlampen – verschiedenste Modelle für vielerlei Zwecke

LED StehlampenLED Stehlampen sind in unterschiedlichen Formen und Varianten erhältlich. Das ist insofern positiv, dass man sich die passende Stehleuchte für jeden Raum aussuchen und dabei aber immer auf eine LED Stehlampe zurückgreifen kann. Egal ob Wohnzimmer, Schlafzimmer oder Büro, es ist für jeden Raum das richtige Modell dabei. Folgende Möglichkeiten sind bei der Auswahl der richtigen Stehleuchte möglich:

  • Deckenfluter: Diese Modelle sind dafür gedacht, das Licht an die Decke zu strahlen und es auf diese Weise sanft und gleichmäßig im Raum zu verteilen. LED Deckenfluter sind mit Dimmer und ohne erhältlich. Genauso gibt es Modelle mit Leselampe. Am häufigsten gekauft werden Deckenfluter mit einer Lichtwärme von 2700 K (Kelvin) und 2000 Lumen.
  • Schirmlampen: Schirmlampen sind quasi der Klassiker unter den Stehlampen und natürlich auch als LED Stehlampen erhältlich. Der Vorteil dieses Modells ist, dass man durch die Wahl des Lampenschirms einen zusätzlichen, dekorativen Effekt erzielen kann.
  • Bogenlampen: Bogenlampen haben ihren Namen ihrer Form zu verdanken: Statt gerade hinauf gerichtet zu sein, verläuft die Lampe gebogen. Besonders gern nutzen Käufer diese Lampe im Wohnzimmer. Man kann Bogenlampen mit nur einem Leuchtmittel kaufen, aber auch welche, die 5-flammig oder 2-flammig sind. Das bedeutet, dass sie über zwei beziehungsweise fünf verschiedene, voneinander getrennte LEDs als Leuchtmittel verfügen.
  • LED Lavalampen: Lavalampen funktionieren durch Prozesse der Thermostatik, wobei zwei nicht ineinander lösliche Flüssigkeiten in einer Säule vermengt werden. Die nicht wasserlösliche Flüssigkeit, meist Wachs oder Öl, wird durch Wärme flüssig, steigt in der Lampe auf und sinkt wieder ab. Es gibt mittlerweile auch LED betriebene Modelle, welche für den thermostatischen Effekt über ein zusätzliches Heizelement verfügen. Das ist dadurch bedingt, dass LEDs selbst kaum Wärme abgeben. Der Test zeigt, dass ein Preisvergleich verschiedener Hersteller hier sehr lohnenswert ist, wobei Angebote, die besonders billig sind, meist auch qualitativ schlechter sind.
  • LED Wassersäule: Die LED Wassersäule ist quasi das Gegenstück zur Lavalampe. Es handelt sich um eine aufrecht stehende Säule, die mit Wasser, Dekorationselementen und LEDs befüllt ist. Besonders schöne Modelle verfügen über einen Farbwechsel. Dieser wird entweder über einen Zeitmechanismus gesteuert oder die Lampe wird mit Fernbedienung geliefert, mit der man den Farbwechsel kontrolliert. Wer nur den Farbwechsel möchte, aber keine mit Wasser gefüllte Lampe, kann auch eine Neon Stehlampe wählen.

LED Stehlampen – das richtige Material für jeden Stil

Die meisten LED Stehlampen sind in völlig unterschiedlichen Materialien erhältlich. Führend sind:

  • Metalle wie Edelstahl, Kupfer, Messing oder Chrom
  • Plastik
  • Holz

Besonders mit der Wahl des richtigen Metalls kann man großen Einfluss auf die Wirkung der Lampe nehmen. Eine LED Stehlampe in Gold wirkt natürlich edel und hochwertig, ist aber auch sehr teuer. Wenn man Messing als Material wählt, hat man eine ähnliche Optik, muss allerdings wesentlich weniger Geld dafür ausgeben. Je nach Helligkeit und Reinheit des Messings sieht die Lampe eher antik oder eher modern aus.  LED Stehlampen aus Kupfer bieten hingegen die Möglichkeit, Rot- und Orangetöne ins Wohnzimmer zu holen, die man bei Lampen aus Plastik beispielsweise kaum finden kann. Eine dritte Variante ist ein Materialmix. Beispielsweise werden Lampen aus Aluminium hergestellt, welches recht günstig ist, und dann mit Kupfer oder Gold überzogen, um ihnen ein bestimmtes Aussehen zu verleihen. Die Preise variieren natürlich je nach verwendetem Material stark.

Tipp: In modernen Einrichtungen sind am ehesten LED Stehlampen aus Plastik oder Metallen wie Edelstahl oder Chrom zu finden. Diese wirken edel, aber auch klar und wenig verspielt. Damit unterstreichen sie die klaren Linien des Einrichtungsstils. LED Stehlampen aus Kupfer und Messing sind hingegen besonders geeignet für Einrichtungen, die antik oder im Retrostil gehalten sind. Die Farben der Metalle wirken verspielter und können damit zu einem ganz eigenen Stilmittel werden.

LED Stehlampen – mit dem richtigen Leuchtmittel bares Geld sparen

Das Besondere an der LED Stehlampe ist ihr Leuchtmittel. LEDs gelten als besonders sparsam im Stromverbrauch und sind damit eine Möglichkeit, bares Geld zu sparen. Auch wenn die Lampe 2-flammig oder sogar 5-flammig ist, kann sie durch den Einsatz von LEDs immer noch sparsamer sein als ein Modell mit einer einzigen Glühbirne. Dennoch sollte man einige Dinge über dieses Leuchtmittel wissen. Zum einen sollte man darauf achten, dass die LED dimmbar ist. Nicht alle LEDs werden für diesen Zweck produziert. Schafft man also eine LED Stehlampe mit Dimmer an, muss man bei der Wahl des Leuchtmittels zwei Mal hinschauen. Darüber hinaus werden im Test meist Modelle mit folgenden Lumenzahlen bevorzugt:

  • 2000 Lumen
  • 3000 Lumen
  • 4000 Lumen

Hierbei ist aber auch die Lichttemperatur, also die Kelvinzahl der LED, entscheidend. Unterschieden werden die Bereiche

Farbnuance Lumenwert
Warmweiß 2700 K bis 3300 K
Neutralweiß 3300 K bis 5300 K
Tageslichtweiß >5300 K

Für Wohnbereiche werden Lampen mit der Lichttemperatur Warmweiß am ehesten bevorzugt, da diese im Test die angenehmste und entspannendste Wirkung auf die Benutzer des Raumes hatten.

Vor- und Nachteile einer LED Stehlampe

  • lange Haltbarkeit
  • in verschiedenen Farbtemperaturen erhältlich
  • nicht alle Modelle verfügen über eine Dimm-Mechanik

LED Stehlampen – online kaufen, einfach liefern lassen

LED Stehlampen kauft man am besten in einem Shop im Internet. Hier sind die Vergleichsmöglichkeiten am größten und damit auch die Möglichkeit, eine LED Stehlampe günstig kaufen zu können. Darüber hinaus bietet der wiederkehrende, saisonale Sale die Chance, richtige Schnäppchen ergattern zu können. Außerdem kann man sich die Lampe liefern lassen. Vor allem, wenn man sich für ein ungewöhnliches Modell wie die LED Wassersäule oder eine Lavalampe entscheidet, kann das die klügere Entscheidung sein. Diese Form der Stehleuchte benötigt besondere Transportbedingungen, etwas, das man vielleicht lieber einem Profi überlassen möchte. Da der Versand meist ab einem gewissen Einkaufswert kostenlos ist, verursacht er noch nicht einmal zusätzliche Kosten.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (39 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen