Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Deckenfluter – das beliebteste Modell unter den Stehlampen

DeckenfluterEgal ob für das Büro oder für das Wohnzimmer – Stehlampen sind meist eine gute Wahl. Das wohl mittlerweile beliebteste Modell ist der Deckenfluter. Platzsparend in einer Raumecke untergebracht, kann er das ganze Zimmer erhellen. Warum das so ist? Dadurch, dass der Deckenfluter das Licht direkt an die Decke strahlt, wird es gleichmäßig im ganzen Raum verteilt. So gelingt eine komplette und gleichmäßige Ausleuchtung des Raumes. Verwendet man als Leuchtmittel etwa eine LED mit 3000 Lumen oder sogar 4000 Lumen, kann man mit einem einzigen Deckenfluter sogar große Räume ausleuchten. Klingt nach einer guten Lösung, oder? Deshalb lohnt es sich, mit verschiedenen Modellen auseinander zu setzen, um den passenden Deckenfluter für das eigene Zuhause zu finden.

Deckenfluter Test 2018

Ergebnisse 1 - 15 von 15

sortieren nach:

Raster Liste

Deckenfluter – verschiedene Materialien für jeden Geldbeutel

DeckenfluterWie fast jede Stehlampe ist auch der Deckenfluter in den unterschiedlichsten Materialien verfügbar. Entscheidend sind allein der persönliche Geschmack und der Stil der Einrichtung. Soll der Deckenfluter modern oder eher antik ausschauen? Ist die eigene Einrichtung futuristisch gehalten oder basiert sie auf natürlichen Materialien? Diese Fragen können bei der Wahl der passenden Stehlampe sehr weiterhelfen. Im Handel sind Deckenfluter normalerweise in folgenden Materialien erhältlich:

  • Edelstahl
  • Holz
  • Plastik
  • Messing
  • Kupfer
  • Glas für die Lampenschirme

Wurde bei dem Deckenfluter Messing als Material verwendet, hat das für Käufer den entscheidenden Vorteil, dass die Lampe aussieht, als ob sie aus Gold sei. Dabei sind die Preise für Deckenfluter aus Messing meist wesentlich geringer als für Modelle aus echtem Gold. So kann man selbst mit einem schmalen Geldbeutel einen hochwertigen Gesamteindruck erzeugen und muss nicht auf den Sale warten, um eine hübsche Lampe billig kaufen zu können. Deckenfluter aus Holz werden selten nur aus diesem Material hergestellt, sondern häufig aus Holz und einem Metall. Wenn es der Fall ist, dass die Stehlampe ausschließlich aus Holz besteht, sind diese Modelle sehr exklusiv. Ein Beispiel dafür sind Treibholz Lampen.

Deckenfluter – die passende Farbe für jeden Einrichtungsstil

Die Farbvielfalt bei Deckenflutern ist in der Regel sehr schnell überschaubar. Dadurch, dass das Licht sowieso an die Decke gestrahlt wird, ist das Design dieser Stehlampe eher schlicht und einfach gehalten. Das Farbspektrum ergibt sich meist aus den Materialien und umfasst folgende Farben:

  • Weiß
  • Gold
  • Silber
  • Schwarz
  • Grau

Ist für den Deckenfluter Messing als Material verwendet worden, ist der Deckenfluter zwar auch golden, allerdings ist das eher eine dunklere Version der Farbe. Hellgoldene oder richtig gelbgoldene Modelle sind meist aus Edelstahl gefertigt, das mit einer Goldschicht überzogen wurde.

Deckenfluter aus schwarzem Plastik oder schwarzem Metall sehen modern aus und werden dementsprechend in modernen Einrichtungsstilen verwendet. Wurde für den Deckenfluter Messing als Material verwendet, mutet die Lampe allerdings etwas antik an. Dementsprechend eignet sich solch ein Modell für historisch anmutende Einrichtungsstile. Grundsätzlich können Deckenfluter in allen Räumen eingesetzt werden. Da man sie auf den Boden stellt, hat sich die Nutzung in Räumen wie dem Büro oder dem Wohnzimmer durchgesetzt, auch in Schlaf- oder Esszimmern werden Deckenfluter viel genutzt. Seltener sieht man diese Form der Stehlampe – oder Stehlampen überhaupt – in Küchen oder Badezimmern. Dort fehlt meist der Platz für ein solches Modell.

Deckenfluter – auf das passende Leuchtmittel kommt es an

Deckenfluter gibt es in unterschiedlichen Formen. Grundsätzlich kann man unterscheiden zwischen der reinen Stehlampe und der Lesestehlampe.

Modell Hinweise
Die reine Stehlampe Dieser Deckenfluter verfügt meist nur über ein einziges Leuchtmittel und auch nur eine Funktionsmöglichkeit. Hierbei handelt es sich um ein Modell ohne Leselampe.
Die Lesestehlampe Bei diesem Modell findet man zum einen die in Richtung der Decke ausgerichtete Lampe vor. Zum anderen verfügt solch ein Fluter allerdings auch über einen Arm, der extra zur Seite wegführt. An dessen Ende befindet sich ein weiteres Leuchtmittel. Dieser Teil kann als Leselampe verwendet werden, egal ob der Deckenfluter neben dem Schreibtisch im Büro oder dem Sessel im Wohnzimmer steht. Der Seitenarm mit der Leselampe ist je nach Modell schwenk- oder kippbar oder ganz und gar immobil. Diese Modelle sind häufig mit Dimmer erhältlich.

Neben diesen Besonderheiten muss man zudem beachten, mit welchen Leuchtmitteln Deckenfluter betrieben werden können. Im Test zeichneten sich folgende drei Leuchtmittel als führend ab:

  • LED, besonders gängig ist die Fassung E27
  • Energiesparlampen
  • Lampen mit Halogen, die gängigste Variante hat in etwa 300 Watt

Bei der Wahl des richtigen Leuchmittels lohnt sich nicht nur der Preisvergleich, sondern auch ein Vergleich der Leistung. Zwar kann man eine Lampe mit Halogen oder eine Energiesparlampe vielerorts bereits günstig kaufen. Allerdings muss man auch garantieren können, dass das Leuchtmittel genug Leistung hat, also auch genug Leuchtkraft aufbringen kann. Für genug im Licht im Büro kann man beispielsweise bereits ein Leuchtmittel mit einer Leistung von 3000 Lumen oder 4000 Lumen benötigen. Zwar kann eine Halogenlampe mit einer Leistung von 300 Watt solch eine Ausleuchtung erzeugen, doch sie ist dabei wesentlich kostspieliger im Stromverbrauch. Wer den einen oder anderen Test liest, kann sich schnell davon überzeugen, dass Deckenfluter, die mit LEDs betrieben werden, wesentlich stromsparender sind. Wichtig ist nur, beim Kauf des Leuchtmittels auf die passende Fassung zu achten, bei LEDs ist das beispielsweise die Fassung E27.

TIPP! Wer nach einem Deckenfluter mit Dimmer sucht, sollte genau darauf achten, dass das Leuchtmittel ebenfalls dimmbar ist. Eine selbstverständliche Dimmbarkeit ist nur bei Glühbirnen vorhanden, bei LEDs oder Lampen mit Halogen muss diese Dimmbarkeit extra ausgewiesen werden, um die Funktion nutzen zu können.

Vor- und Nachteile eines Deckenfluters

  • LED sind stromsparender als herkömmliche Glühbirnen
  • ideal zur indirekten Beleuchtung eines Raumes
  • viele Modelle verfügen über eine Dimm-Funktion
  • nicht jeder Deckenfluter verfügt über einen verstellebaren Seitenarm

Deckenfluter – Angebote vergleichen, nach Hause liefern lassen

Bei der Wahl des richtigen Deckenfluters kann der Kauf online entscheidende Vorteile haben. Beim Onlinekauf hat man die Möglichkeit, im Shop verschiedene Hersteller miteinander zu vergleichen und deren Angebote genau unter die Lupe zu nehmen. Auch bekommt man direkt einen Überblick über die angebotene Ausstattung der Deckenfluter und kann entsprechend filtern. Sucht man zum Beispiel nach einem Deckenfluter mit Fernbedienung, kann man sich passende Modelle direkt ausgeben lassen. Ebenso können Kundenbewertungen und Erfahrungen vorheriger Käufer zu Rate gezogen werden, ein Faktor, der die Entscheidungsfindung erheblich erleichtern kann. Nicht zuletzt ist die Lieferung nach Hause ein immenser Vorteil. Man braucht sich keinerlei Gedanken um den Transport der Stehlampe machen und spart dabei Zeit und Spritkosten. Ohne die Sorge, ob die Lampe heil zuhause ankommt, ist die Vorfreude auf die neue Beleuchtung umso größer.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (20 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen