Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

LED Deckenfluter – sparsam und stilvoll Räume ausleuchten

LED DeckenfluterUnter den Stehlampen ist der Favorit nach wie vor der Deckenfluter. Egal ob dimmbar oder nicht, ob mit Leselampe oder ohne Leselampe, in Schwarz, Weiß oder aus Metall: In vielen Haushalten wird für die Beleuchtung eines Raumes immer wieder auf den Deckenfluter zurückgegriffen, weil er das Licht sanft und gleichmäßig im Raum verteilt und dabei gleichzeitig der Spezialist für indirekte Beleuchtung ist. Deshalb ist diese Stehlampe auch in allen Preiskategorien erhältlich, die Angebote sind nahezu unermesslich. Es gibt nur eins, das besser ist als ein Deckenfluter – ein LED Deckenfluter. Mit einem äußerst stromsparenden Leuchtmittel, der LED, wird der Deckenfluter nicht nur zur Lieblingslampe im Wohnzimmer, sondern auch zum Energiesparwunder bei maximaler Beleuchtung. Der LED Deckenfluter Test zeigt, worauf man bei diesem Modell achten muss.

LED Deckenfluter Test 2018

Ergebnisse 1 - 7 von 7

sortieren nach:

Raster Liste

LED Deckenfluter – selbst bei hoher Ausleuchtung bares Geld sparen

LED DeckenfluterDer Begriff LED stammt aus dem Englischen und steht für „Light emitting diode“, was „Licht aussende Diode“ bedeutet. Technisch gesehen handelt es sich um Halbleiter-Bauelement. Seit Ende der 1990er Jahre wird die LED allerdings auch als Leuchtmittel für verschiedene Lampen verwendet. Ihr unschlagbarer Vorteil: Egal ob sie Licht in den Lichtstärken 2000 Lumen, 3000 Lumen oder 4000 Lumen in ihre Umgebung ausstrahlt, die LED ist sehr stromsparend und hat damit ein großes Energiesparpotential.

Deshalb werden LED Deckenfluter in vielen Haushalten immer beliebter. Sie bieten die Möglichkeit, die monatliche Stromrechnung zu senken, ohne an Ausleuchtung der Räume einsparen zu müssen. Es gibt nur wenig, worauf man achten muss, wenn man einen LED Deckenfluter kaufen möchte. Zunächst sollte man sich im Klaren darüber sein, wie viel Licht man braucht.

Dafür lohnt es sich, ein wenig Kenntnis über die Lumenzahlen zu erlangen. Anders als bei Glühbirnen, die man früher oft in der Stärke von 30W, 40W oder 50W gekauft hat, wobei das W für Watt steht, kauft man LEDs nämlich gemäß ihrer Lumenangabe. Im LED Deckenfluter Test zeigt sich, dass am ehesten Modelle mit folgenden Lumenzahlen gekauft werden:

  • 2500 Lumen
  • 3000 Lumen
  • 4000 Lumen
  • 5000 Lumen

Dabei gilt: Je höher die Lumenanzahl, desto heller wird der Raum ausgeleuchtet. Im Handel hat die Lumenanzahl natürlich auch Einfluss auf die Preise der LEDs. Zusätzlich sollte man bei LEDs darauf achten, dass sie auch in eine zweite Kategorie geteilt werden: Die Kelvin-Anzahl. Hierbei geht es um die Farbe des Lichtes. Diese wird geteilt in:

  • Warmweiß: Das umfasst eine Lichttemperatur von <2700 Kelvin und 3300 Kelvin
  • Neutralweiß: Dieser Bereich liegt zwischen 3300 Kelvin und 5300 Kelvin
  • Tageslichtweiß: Das ist der Bereich, der über 5300 Kelvin liegt.

Für eine entspannte Lichtatmosphäre im Raum werden LED Deckenfluter mit einem Leuchtmittel empfohlen, dessen Lichttemperatur im Bereich Warmweiß liegt.

TIPP! Wer einen LED Deckenfluter gekauft hat, der dimmbar ist, sollte bei dem Kauf des Leuchtmittels darauf achten, dass dieses ebenfalls dimmbar ist. Anders als Glühbirnen sind LEDs nämlich nicht per se dimmbar, sondern müssen extra für diese Funktion hergestellt worden sein.

LED Deckenfluter – ein Klassiker aus unterschiedlichen Materialien

LED Deckenfluter sind in den unterschiedlichsten Materialien verfügbar. Deshalb gelten vor allem der eigene Geschmack und die Einrichtung als Gradmesser für die Wahl des richtigen Modells. Normalerweise sind LED Deckenfluter in folgenden Materialien erhältlich:

  • Edelstahl
  • Holz
  • Plastik
  • Messing
  • Kupfer
  • Glas für die Lampenschirme

Ein LED Deckenfluter aus Messing hat einen entscheidenden Vorteil in der Optik: Er sieht aus, als ob er aus altem Gold sei. Die Preise für LED Deckenfluter, die nur über eine Optik aus Gold verfügen, aber aus einem günstigeren Material hergestellt sind, sind wesentlich geringer als für Modelle aus echtem Gold. Fans dieses Metalls brauchen für ihren Lieblingsstil also nicht tief in die Tasche zu greifen. Natürlich kann man auch auf den nächsten Sale warten, um eine teure Lampe günstig kaufen zu können. Allerdings erfüllen LED Deckenfluter aus hellem Messing meist schon ihren Zweck. Wer nach einem LED Deckenfluter aus Holz sucht, muss meist etwas intensiver suchen, denn selten werden die Lampen bloß aus diesem Naturmaterial hergestellt. Wer hier wirklich nach einem exklusiven LED Deckenfluter Modell sucht, könnte am ehesten bei Treibholz Lampen fündig werden.

LED Deckenfluter – schlichter Favorit für alle Wohn- und Arbeitsräume

Die meisten LED Deckenfluter sind recht simpel gehalten, weshalb auch die Farbvielfalt meist überschaubar ist. Am häufigsten ergibt sich das Farbspektrum aus den Materialien und umfasst folgende Farben:

  • Weiß
  • Gold
  • Silber
  • Schwarz
  • Grau

In modernen Einrichtungsstilen werden meist LED Deckenfluter aus schwarzem Plastik oder schwarzem Metall verwendet, da sie sehr modern aussehen. In vielen Haushalten werden LED Deckenfluter in unterschiedlichsten Räumen genutzt. Durch die Platzierung am Boden findet man die Stehlampen am ehesten in Schlafzimmern, Wohnzimmern und Büros. In Büros werden vor allem LED Deckenfluter bevorzugt, die eckig sind. Aufgrund der Bequemlichkeit und der Tatsache, dass hier am ehesten noch mit gedimmten Licht gearbeitet wird, haben sich LED Deckenfluter mit Fernbedienung dafür in Schlaf- und Wohnzimmern durchgesetzt.

LED Deckenfluter – mit oder ohne Leselampe sehr beliebt

Wie alle Stehlampen sind LED Deckenfluter in unterschiedlichen Formen erhältlich. Im Kern kann man zwischen dem reinen LED Deckenfluter und dem Deckenfluter mit Leselampe unterscheiden.

Farbnuance Lumenwert
Der reine LED Deckenfluter Bei diesem LED Deckenfluter sind meist nur ein Leuchtmittel und nur eine Funktionalität vorhanden. Es handelt sich also um ein Modell ohne Leselampe. Je nach Hersteller ist eventuell ein Dimmer vorhanden, der in eine beiliegende Fernbedienung integriert ist. Ein Preisvergleich innerhalb der Hersteller kann schnell das Modell mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis aufzeigen.
Die Lesestehlampe Das ist ein LED Deckenfluter, der über zwei Funktionalitäten verfügt: Zum einen findet man eine in Richtung der Decke ausgerichtete Lampe vor. Zum anderen ist zusätzlich ein Arm vorhanden, der zur Seite wegführt. Am Ende des Arms ist ein weiteres Leuchtmittel befestigt. Dadurch kann dieser Teil als Leselampe verwendet werden. Diese Modelle werden bevorzugt neben dem Schreibtisch oder hinter einem Sessel platziert. LED Deckenfluter, die eckig sind, findet man dabei weitaus häufiger in Büros als in Wohnräumen. Ein Deckenfluter mit Leselampe kann ebenfalls über eine Dimmfunktion verfügen.

Vor- und Nachteile eines LED Deckenfluters

  • ideal zur indirekten Beleuchtung
  • lange Haltbarkeit
  • oftmals mit Lesearm
  • nicht alle LED Deckenfluter sind dimmbar

LED Deckenfluter – online kaufen, liefern lassen, Beleuchtung genießen

Wer sich nach einem LED Deckenfluter Test dazu entschließt, einen zu erwerben, tut dies am besten in einem Shop im Internet. Das hat den entscheidenden Vorteil, dass man sich den LED Deckenfluter einfach nach Hause bestellen und liefern lassen kann. Man selbst muss keinerlei Mühe und Zeit dafür aufwenden, das begehrte Stück heim zu holen. Außerdem ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass man den favorisierten Deckenfluter möglichst billig erstehen kann. Mit einem Onlinekauf schlägt man also zwei Fliegen mit einer Klappe und kann sich umso mehr an der neuen Beleuchtung erfreuen.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (46 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen